Was gibt's Neues?

 

25.06.2017

Nun haben wir bei unserem 1. Workingtest doch tatsächlich unseren "Schnupperstatus" verloren!

Herbie und ich bestehen heute den Workingtest der Work & Show in Aichach mit dem 7. Platz und 90/100 Punkten.

Somit haben wir unser Saisonziel (Startberechtigung für F) erreicht und es ist sogar noch Luft nach oben. :-)

Herbie war brav und wir hatten zusammen wirklich viel Spaß. Es war ein richtig netter Tag...  

11.05.2017

So langsam wird mir einiges klar - denn Schuld sind/waren immer die Gelben ;-)

Herbie "kann" auch gelb - er ist sozusagen ein Bienenkäfer  - heute kam das Ergebnis des Gentests:

DNA-Test: E-Locus
Eigenschaft/Characteristic: Fellfarbe 'gelb'/Coat colour 'yellow'
DNA-Befund/Statement: e/E

e/E: Der Hund trägt eine Kopie des wildtypischen E-Allels und eine des mutierten e-Allels. Der Hund ist nicht einfarbig gelb oder rot, aber er kann das Allel für gelbe oder rote Fellfarbe mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% an seine Nachkommen vererben.

In den letzten Monaten waren wir auch wieder auf einigen Seminaren unterwegs und man könnte fast meinen, dass der Käfer erwachsen wird. Wird ja auch langsam Zeit...
Nun werden wir uns (vielleicht) in der kommenden Zeit auf dem einen oder anderen Workingtest tummeln, bevor dann wieder die Jagdsaison richtig losgeht. Langweilig wird's uns sicher nicht werden!

31.12.2016

Eigentlich hatten wir uns auf einen gemütlichen Sylvester-Abend gefreut, aber leider kam alles anders.

Lines ging es im Laufe des Tages - morgens war er noch quetschfidel und fröhlich mit uns auf der Morgenrunde unterwegs - immer schlechter, er zeigte sich schmerzempfindlich im Bauchbereich und er wollte nur noch ungern ein paar Schritte gehen. Wir entschieden uns, umgehend in die Tierklinik zu fahren. Niemals rechneten wir damit, dass Lines nicht mehr mit uns nach Hause kommen würde.

Die ersten Untersuchungen ergeben eine Untertemperatur, Schmerzen im Bauchbereich und porzellanfarbene Schleimhäute. Eine Ultraschalluntersuchung und die anschließende Punktion bestätigten leider den Verdacht der Tierärztin: Lines hatte (starke) innere Blutungen und dadurch Blut im Bauchraum. Wieso, warum und weshalb ließ sich nicht weiter aufkläreN, denn schon während der Punktion war uns klar, dass wir Lines gehen lassen werden. Wir hatten ihm vor knapp 36 Monaten versprochen, dass wir ihn nie leiden lassen werden. Auch die Tierärztin bestätigte unsere Entscheidung, die Prognose für Lines war mehr als schlecht.

So schlief er am 31.12.20016 kurz vor 18 Uhr friedlich in unseren Armen ein. Lines hinterlässt eine riesige Lücke und er fehlt uns wahnsinnig. Wir sind für die gemeinsame Zeit sehr dankbar und werden ihn nie vergessen. Er war ein ganz besonderer Hund!

Farewell Bubi! 

 

30.09.2016

Herbie erhält die Zuchtzulassung im DRC ohne Auflagen - ich freu mich!

10.09.2016

Der Antrag auf Herbies Zuchtzulassung befindet sich nun auf dem Weg zum Deutschen Retriever Club e.V.
Und dann schauen wir mal, was "passiert". Ich bin gespannt...

08.09.2016

Getreu dem Motto: Was lange währt... Nun liegt auch endlich das prcd-PRA-Test-Ergebnis vor:

Beechdale's Herbie *29.05.2014

SD2 N/N
EIC normal/clear (N/N)
HNPK normal/clear (N/N)
prcd-PRA normal/clear (N/N)
und dazu noch CNM frei nach Abstammung

Dann mach ich mal den Antrag auf ZZL fertig...

02.09.2016

Herbie besteht heute die Brauchbarkeitsprüfung des BJV und ist somit allgemein brauchbar zur Nachsuche auf Niederwild und Schalenwild.
Nun ist er ein richtiger Jagdhund - ich freue mich! Lachend

16.08.2016

Die ersten Gentestergebnisse trudeln ein.

Beechdale's Herbie

SD2 N/N
EIC normal/clear (N/N)
HNPK normal/clear (N/N)

13.07.2016

Heute stand für Herbie in Gräfelfing der "Formwert" mit Richterin Hassi Assenmacher-Feyel auf dem Programm.
Herbie bekam ein "sehr gut" mit einer wirklich treffenden Beurteilung:
"Sehr großer Rüde mit maskulinem Kopf, dunklen Augen und sehr gut getragenem Behang, ausdrucksvoll. Sehr gutes Gebäude, etwas lang in der Lende, korrekte Winkelungen, abfallende Kruppe, tief angesetzte Rute. Guter Bewegungsablauf."
Ich freu mich...

03.11.2015

Es hat nicht sollen sein...

Wie die gestrige Ultraschalluntersuchung ergeben hat, ist Emma wieder leer geblieben. Es soll wohl nicht sein, dass sie einen Wurf bekommt. Wir haben so viel getan und gehofft, dass es dieses Mal klappt. Mir tut es sehr für Rita leid, dass sich Ihr Wunsch von einem "normalen" Wurf mit Emma nicht erfüllt hat und auch für die Welpeninteressenten ist es sehr sehr schade, das es nicht geklappt hat.

Ich möchte mich aber nochmals recht herzlich bei Rita bedanken, dass sie mir und Caruso - wie auch schon im März - das Vertrauen geschenkt und mir die Möglichkeit gegeben hat, mich in praktischer Hinsicht mit der Hundezucht zu beschäftigen. Die Theorie sieht doch etwas anders aus. Ich als Deckrüdenbesitzerin habe in den letzten Wochen und Monaten viel über Zucht (von den div. Untersuchungen (HNPK, Spermienuntersuchung), über den "Decktakt", bis hin zum Mitfiebern, Bangen und Hoffen) gelernt. Ich wusste zwar, dass bei Caruso alles "in Ordnung" ist, aber trotzdem hofft man mit, dass sich der Aufwand doch gelohnt hat und ja, ich hätte mich riesig gefreut, wenn es geklappt hätte.
Somit wird es keine "kleinen explodierten Handbesen" geben und Caruso wird wohl auch nicht mehr decken.
Ob Herbie in die Zucht geht, das weiß ich ehrlich gesagt nicht - ich glaube es nicht - so dass ich dankbar für die gemachten Erfahrungen bin: Wieder was gelernt...

06.10.2015

Kurz vor seinem 9. Geburtstag standen für Caruso aufregende Tage auf dem Plan.

Nachdem der Deckakt im März mit Stoatshead Aemilia keine Früchte getragen hat, Rita nachfolgend dann doch den Wunsch geäußert hatte, es im Herbst nochmal mit Caruso zu versuchen zu wollen und einer daraufhin von mir veranlassten "positiven" Spermienuntersuchung, kam es die letzten Tage zum "Showdown".
Da aufgrund des Feiertages kein Progesterontest vorgenommen werden konnte, Emma aber schon seit ein paar Tagen anderen Rüden gegenüber sehr zugetan war, kam Rita mit Emma am Sonntag zu uns und Emma wurde dann problemlos mit Bilderbuchdeckakten von Caruso gedeckt. Mal gucken, ob es der richtige Zeitpunkt war, Anfang November wissen wir mehr... Wir hoffen es und würden uns sehr freuen, wenn es geklappt hat.

13.09.2015

Herbie und ich bestehen heute die JP/R in Heldenstein! 

Es war eine schöne Prüfung mit tollen Richtern und netten Teilnehmern. Eine Aufgabe haben wir "versemmelt" (gerade unser Paradefach - ärgerlich), aber sonst hat Herbie toll gearbeitet! Ein schöner Tag, ich freue mich!

17.08.2015

Nach knapp 2,5 monatiger Wartezeit haben wir heute Herbies Röntgenergebnisse erfahren:

HD A2/A2 und ED frei/frei

Somit hat das Käferchen nun richtig "Feuer frei" - wir freuen uns riesig!

20.07.2015

Nachdem Emma beim Deckakt im März leer geblieben ist und Rita im Herbst einen weiteren Versuch mit Caruso unternehmen möchte, habe ich Carusos Spermien bei Frau Dr. Dusi-Färber untersuchen lassen.

Alles im "grünen Bereich", es gibt aus Sicht von Frau Dr. Dusi-Färber kein Grund, warum es aus Sicht "des Rüden" nicht klappen sollte. Dann warten wir eben frohen Mutes auf September/Oktober 2015.

 

09.07.2015

Während wir aufgrund des Poststreiks nach wie vor auf die Bearbeitung unserer Röntgenbilder warten, waren wir gestern  mal wieder, bzw. zum ersten Mal, bei Dr. Fritsche zur Augenuntersuchung.
Bei Lines stand die regelmäßige Kontrolle des Melanozytoms auf dem Programm: Alles stabil, der Tumor scheint sich nicht zu verändern und der Augendruck ist nach wie vor niedrig - nächster Kontrolltermin ist in 3 Monaten.
Herbie bekam seine erste Augenuntersuchung und wurde mit "Augen frei" befundet.

Somit warten wir weiter auf die Röntgenergebnisse... :-)

11.06.2015

Für Herbie stand heute ein wichtiger Punkt auf dem Programm: HD-/ED-Röntgen in der Tierklinik Haar. 
Die Tierärztin ließ sich, was Hüften und Ellenbogen angeht, nur zu einem "Es schaut ganz gut aus! Absolut keine Katastrophen, machen Sie sich keine Gedanken!" hinreißen.
Die Schultern sind auf jeden Fall perfekt.
Herbie hat die Narkose ganz gut weggesteckt und so warten wir nun auf das Ergebnis von Dr. Telhelm.

15.05.2015

Heute wäre der Geburtstermin für die kleinen "Handbesen" gewesen...

Aber: Was nicht ist, kann ja noch werden! Zwinkernd
Rita hat sich entschieden, es doch nochmal zu versuchen und somit wird Emma (erneut) im Herbst 2015 von Caruso gedeckt werden. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Rita, dass sie Caruso und mir erneut das Vertrauen schenkt! Und so beginnt wieder die Zeit des Wartens...

 

14.05.2015

Lines hat die OP am Montag gut überstanden... OP? Ja... Weinend
Vor 2 Wochen haben wir einen Knubbel über dem linken Ellenbogen entdeckt. Eine Feinnadelbiopsie ergab "Rundzellentumor - bösartig", so dass die Entscheidung "OP ja/nein?!" schnell getroffen war.
Eine weitere Ultraschalluntersuchung des Bauchraums brachte aber nur Positives: vom "großen" Tumor nichts mehr zu sehen und auch keine Metastasen erkennbar. Wenistens etwas!
So kam Lines am Montag Mittag mal wieder unter's Messer - 2h später rief unsere TÄin an, dass Lines richtig protestieren würde und wohl gerne nach Hause möchte. So ist er, der Dicke! Zwinkernd
Lines ist aktuell fröhlich und fidel - am kommenden Freitag werden die Fäden gezogen.
Er ist ein Kämpfer!!!


09.04.2015

Leider wurde heute bei der Ultraschalluntersuchung festgestellt, dass Emma nicht trächtig ist. Dies vermutlich aufgrund eines eitrigen Abszesses, der 1 Woche nach dem Decken unter Emmas Auge aufgetreten ist und schlussendlich medikamentös behandelt werden musste. Genau werden wir es aber nie erfahren, warum, wieso und weshalb. Aber die Hauptsache ist, dass es Emma gutgeht!!!
Es tut mir nur für Rita leid, für die ein Traum zerplatzt ist... Es hat einfach nicht sollen sein :-(

 

14.03.2015

Emma (Stoatshead Aemilia) wurde heute von Caruso (Woodquarter Gundogs' Angus) problemlos gedeckt!!!
Gestern hat's noch nicht geklappt, aber nachdem Caruso dann heute 100%-ig wusste, was zu tun ist, ging's ratzfatz und der Deckakt verlief bilderbuchmäßig.
Wir wollen morgen nochmal nachdecken, also wir wollen es zumindest versuchen, aber wir hoffen, dass alles geklappt hat und Mitte Mai dann der PineConeHunter B-Wurf fallen wird. Nun beginnt wieder die Zeit des Wartens...

 

02.03.2015

Pünktlichst wurde Emma gestern läufig, der Countdown hat somit begonnen. Wir gehen davon aus, dass das Abenteuer um den 13.03.2015 rum beginnen wird. Ja, ich bin aufgeregt und ich hoffe so sehr, dass alles klappt und dann Mitte Mai der B-Wurf bei Rita fallen wird.

 

15.02.2015

Wir warten... ... auf Emmas Läufigkeit und dass endlich ein neues Abenteuer beginnen kann. Ich freue mich drauf und bin auch ehrlich gesagt etwas aufgeregt.

Zwischendurch habe ich Caruso auf HNPK testen lassen und er ist tatsächlich Träger. Da Emma frei ist, ist das aber kein Problem.

Lines geht's - wie so oft in letzter Zeit - sehr gut und flitzt fröhlich und munter durch die Gegend.

Mit Herbie mache ich nun immer mehr "ernsthaftes" Dummytraining. Er ist einfach klasse. Er lernt irrsinnig schnell und ist mit einem Eifer bei der Sache, dass es eine wahre Freude ist. Ich denke, wir werden noch viel Spaß miteinander haben...

 

27.01.2015 

In den letzten 2 Wochen sind bei uns - in meinen Augen - "seltsame" Dinge passiert. Ein Anruf, ein Besuch, mehrere Gespräche - und dann stand das Ergebnis fest:

Wenn alles klappt, wird im April/Mai 2015 im Kennel PineConeHunter der B-Wurf nach Woodquarter Gundogs' Angus  und Stoatshead Aemilia fallen.
Ich freue mich riesig und hoffe, dass alles klappt!

 

26.01.2015

Heute war ich mit Caruso (nach langer Zeit) mal wieder bei der Augenuntersuchung in der TK Oberhaching. Alles tipptopp - Augen frei. Somit ist die letzte ZZL-AU auch endlich abgehakt!
Natürlich war der Besuch nicht ganz grundlos - mehr dazu folgt in Kürze... Auf jeden Fall freue ich mich auf das Kommende Zwinkernd

 

20.01.2015

Heute jährt sich Lines' Diagnose "Adenokarzinom" zum ersten Mal. Wir freuen uns über jeden Tag, den der Dicke bei uns ist. Er strahlt weiterhin so eine Lebensfreude aus - es geht ihm einfach gut und er flitzt fröhlich durch die Gegend.
Im Dezember wurde bei ihm allerdings in der Iris des Rechten Auges ein (relativ großes) Melanozytom festgestellt. Wir werden dies beobachten und sobald es Probleme bereitet, weitere Maßnahmen einleiten. Wie, was, wo und wann - dass wissen wir allerdings noch nicht.
Aber - wie gesagt - es geht ihm gut und er flitzt fröhlich durch die Gegend. Wenn man es nicht wissen würde, man würde es nicht glauben... :-)

Caruso und Lines haben sich mittlerweile auch mit Herbie arrangiert - da wird beim Spaziergang auch gerne mal zu Dritt in der Gegend rumgeflitzt. Daheim wird Herbie allerdings weiterhin ignoriert. Aber das passt schon so.

Herbie wächst und gedeiht - fast schon zu viel in meinen Augen. Mittlerweile hat er ca. 58cm Stockmaß erreicht und somit ist er größer als Lines. Aber er entwickelt sich einfach prächtig und ich denke, wir werden ganz viel Spaß miteinander haben. Das Training lässt sich auf jeden Fall gut an...

Mal schauen, was die nächsten Wochen noch bringen werden, vielleicht ist ja auch die eine oder andere Überraschung dabei!